Unser Stammhaus in Hohenstadt Unsere Filiale in Nürnberg Unser Großhandel
Coframed Medizinalbedarfs GmbH
Sanitätshaus Gesundheitstreff im PEZ

Happurger Straße 15
D-91224 Hohenstadt

Telefon: +49 (0)9154 / 911 011
Telefax: +49 (0)9154 / 911 022

Öffnungszeiten:
Mo., Di., Do., Fr.: 09.00 bis 19.00 Uhr
Mi.: 09.00 bis 18.00 Uhr
Sa.: 09.00 bis 14.00 Uhr
Coframed Medizinalbedarfs GmbH
Kompressionsstrümpfe in Nürnberg,
lymphologisches und phlebologisches
Beratungszentrum

Marientorgraben 7
D-90402 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 / 240 61 64

Öffnungszeiten:
Di. und Fr.: 09.00 bis 18.00 Uhr
Coframed Medizinalbedarfs GmbH
Großhandel für Medizinalbedarf
(Nur für Gewerbe)

Happurger Straße 15
D-91224 Hohenstadt

Telefon: +49 (0)9154 / 911 011
Telefax: +49 (0)9154 / 911 022

Öffnungszeiten:
Mo. - Fr.: 09.00 bis 18.00 Uhr

Unsere
Häuser

Coframed - Medizinalbedarf aus Franken

hohe Qualität, kompetent und menschlich
Deutscher Venentag am 30.4.2011

Deutscher Venentag am 30.4.2011

Deutscher Venentag 2011 am 30.4.2011 Kampagne gegen die Volkskrankheit Venenleiden Deutsche Venen-Liga und die BSN-JOBST GmbH veranstalten am 30. April 2011bundesweit Aktionen Samstag, 30. April 2011, wird ganz im Zeichen der Venengesundheit stehen. Denn im Rahmen des Deutschen Venentages veranstaltet die Deutsche Venen-Liga an diesem Tag in Zusammenarbeit mit der BSN-JOBST GmbH bundesweit ...

Weiterlesen

mJ-1 Strümpfe: medi Funktion – Joop Design

mJ-1 Strümpfe: medi Funktion – Joop Design

mJ-1 Strümpfe: medi Funktion – Joop Design Stardesigner Wolfgang Joop und medi präsentieren ihre gemeinsame Kreation „mJ-1“. Der Edelstrumpf mit dem Quäntchen Druck soll das Bewusstsein für mehr Beingesundheit schärfen. Jetzt ist die Kollektion im Sanitätshaus Coframed, Happurger Straße 15, 91224 Pommelsbrunn erhältlich.

Weiterlesen

Ödemtherapie - Lipödem und Lymphödem

Ödemtherapie - Lipödem und Lymphödem

Wenn die Taille schlank ist, die äußeren Oberschenkel, die Hüften, der Po und die Innenseiten der Knie dagegen „speckig“, spricht vieles dafür, dass ein Lipödem die Ursache sein könnte. Diese „Reiterhosen“ sind Fettpolster, die so gut wie ausschließlich bei Frauen auftreten und sich durch Diät oder gezielten Sport kaum reduzieren ...

Weiterlesen

Coframed auf der Gewerbeschau

Coframed auf der Gewerbeschau

Das Sanitätshaus Coframed im Hohenstadter PEZ ist die Adresse für Wellness- und Gesundheitsprodukte für Jung und Alt. Gegründet hat es Inhaberin Cornelia Wilhelm im Jahr 1998. Seitdem versorgen sie und ihre zwölf Mitarbeiter Kunden mit medizinischen Hilfsmitteln und Medizinprodukten, besonders in den Bereichen Venenleiden, Lymphologie, Brustkrebs sowie für die häusliche ...

Weiterlesen

Mit dem Dreirad zum Gardasee- mit dabei medi motion, der aktive Freizeitstrumpf

Mit dem Dreirad zum Gardasee- mit dabei medi motion, der aktive Freizeitstrumpf

Die beiden Piloten Jürgen Putzer und Michael Wenzl mit Sportkompressionsstrümpfen von Coframed Der Aktivstrumpf medi motion ist eine Funktionsbekleidung für mehr Wohlbefinden. Alltagstauglich und einfach anwendbar! Dank des kontrollierten Druckverlaufs ist der medi motion die optimale Ergänzung für alle Freizeitsportler.

Weiterlesen


Pressemitteilung: Erstes medi compression center in Nordbayern

Pressemitteilung, Juli 2010


Auszeichnung coframed zum compression center medi

Beratung nach Auszeichnung in der Filiale

Sanitätshaus Coframed
Happurger Straße 15
91224 Hohenstadt / Pommelsbrunn
www.coframed.de
Filiale Coframed
Marientorgraben 7
90402 Nürnberg
Pressekontakt
Cornelia Wilhelm
phone 09154 911011
fax 09154 911022
info@coframed.de

Erstes medi compression center in Nordbayern
Sanitätshaus Coframed zertifiziert – Einladung ins Gewerbemuseum Nürnberg

Das Sanitätshaus Coframed, Happurger Straße 15 in Hohenstadt und die Filiale Marientorgraben 7 in Nürnberg, wurden zum medi compression center für vorbildliche Versorgungsqualität im Bereich medizinische Kompressionsstrümpfe in der Venen- und Lymphtherapie zertifiziert.

Das Unternehmen Coframed mit 20 Jahren Erfahrung setzt nach messbaren Kriterien Qualitätsmanagement um und weist qualifiziertes Fachwissen in der Venen- und Lymphtherapie nach. Jetzt wurde es von dem unabhängigen Zertifizierungsunternehmen Cert iQ mit dem anerkannten und unabhängigen Gütesiegel „medi compression center“ ausgezeichnet.

Kostenloser Informationsabend: medi compression center Vene und Lymph Coframed lädt zum Mitfeiern ein

Am Mittwoch 28. Juli von 18.30 bis 21 Uhr lädt das Sanitätshaus Coframed zum Informationstag in das Gewerbemuseum Nürnberg, Gewerbemuseumsplatz 2 in Nürnberg ein. Dr. Franz-Josef Schingale von der Lympho-Opt Klinik in Pommelsbrunn ist Experte auf dem Gebiet lymphologischer Erkrankungen. Er referiert zum Thema „Dicke Beine – was tun?“ Betroffene, Angehörige und Interessierte sind zur kostenlosen Informationsveranstaltung willkommen.

Geschäftsführerin Coframed Cornelia Wilhelm und Gabriele Halfter von medi zeigen die richtige Versorgung mit Kompressionsstrümpfen in der Lymphtherapie. Sie geben Tipps im Umgang mit den Strümpfen, zum komfortablen Anziehen, zur Hautpflege, Ernährung und Sport bei Lymphödemen. Besucher erhalten Informationsmaterial, z. B. den Ratgeber „Stau im Gewebe“.

Sicher aufgefangen im Netzwerk medi compression center Coframed

Das medi compression center Coframed ist Experte und Qualitätspartner im Netzwerk von Patient, Arzt, Therapeut und Krankenkasse. Die Vergabe des Qualitätssiegels medi compression center wird im Rahmen des QM-Audits jährlich überprüft und erneuert. Das Verfahren ist durch den Berufsverband der Phlebologen e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie anerkannt.

Venen- und Ödempatienten profitieren im medi compression center

Mit hohem Qualitätsanspruch versorgt das Sanitätshaus Coframed in der Venen- und Lymphtherapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen von medi. Durch Schulungen und Weiterbildungsmaßnahmen ist das Coframed-Team immer auf dem neuesten Wissensstand für die optimale Kundenberatung.

Das Siegel „medi compression center“ dokumentiert Kunden, Ärzten, Therapeuten und Krankenkassen einen hohen, messbaren Qualitätsstandard, Kompetenz und effiziente Gesundheitslösungen. Diese Maßnahmen haben immer ein Ziel: Die Lebensqualität der Patienten zu steigern. Surftipp zum Thema Ödemtherapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen: www.medi.de und www.coframed.de.

Hintergrundinformationen

Venenleiden – Ödemleiden und die richtige Therapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen

Für jede Patientenanforderung gibt es die richtige Kompressionsversorgung, die im Beratungsgespräch ermittelt wird. Im medi compression center Coframed werden die Körpermaße der Venen- und Lymphpatienten genau ausgemessen. Daraus ergibt sich die exakte Größe der Versorgung für optimalen Tragekomfort und perfekte Passform.

Der rundgestrickte Kompressionsstrumpf für Venenpatienten (z. B. mediven elegance) und der flachgestrickte, mit einer Naht geschlossene Kompressionsstrumpf für Ödempatienten (z. B. mediven 550) können wie aus einem Baukastensystem in vielen Varianten zusammengestellt werden.

Die Betreuung der Venen- und Ödempatienten umfasst neben der Kompressionsversorgung ein Anziehtraining, Anziehhilfen (medi Butler), Hinweise zum Gebrauch und zur Pflege der Strümpfe und der Haut, Gymnastik- und Ernährungstipps, Tipps für Reise und Sport, kostenlose Ratgeber, Vorträge, Nordic Walking, u. v. m.

Woran erkenne ich ein Venenleiden?

In der deutschen Bevölkerung machen die Venen schlapp. Das Gesundheitssystem wurde 2006 dadurch mit 2,18 Milliarden Euro belastet (Robert-Koch-Institut 2009). Die Venen pumpen täglich 7.000 Liter Blut aus den Beinen zum Herzen. Bewegungsarmut, Vererbung oder Übergewicht sind Gründe, wenn die Venen den Transport nicht mehr schaffen, sich ausdehnen und das Blut in den Beinen versackt. Müde, schwere Beine, Schwellungen, Schmerzen, Besenreiser und Krampfadern können die Folge sein.

Jetzt helfen medizinische Kompressionsstrümpfe (z. B. mediven). Sie sind die Basistherapie bei Venenleiden und können bei Notwendigkeit vom Arzt verordnet werden. Den Großteil der Kosten übernimmt die Krankenkasse. Die Strümpfe üben einen gezielten, angenehmen Druck aus. Ausgeleierte Venen werden zusammen gedrückt, der Blutfluss zum Herzen kommt wieder in Schwung. Die Beine entspannen sich, Wohlbefinden kehrt zurück.

Ödemerkrankungen – Lymph- und Lipödem

Das Lymphgefäßsystem ist wie eine Einbahnstraße angelegt. Die Sondermüllabfuhr des Körpers transportiert täglich etwa vier Liter Gewebeflüssigkeit. Sie ist eine Mischung aus Eiweiß, Stoffwechselabfällen, Fett und Wasser. In den Lymphknoten wird die Gewebeflüssigkeit gespeichert und gefiltert, bevor sie in das Venensystem des Körpers mündet. Wenn das Lymphgefäßsystem beeinträchtigt ist, staut sich die Flüssigkeit im Gewebe. Es entsteht eine Schwellung – das Lymphödem. Eine angeborene Störung, Operations- oder Verletzungsfolgen können die Ursachen sein. Der Arzt kann erkennen, ob tatsächlich ein Lymphödem vorliegt, in neun von zehn Fällen sind Frauen betroffen.

Lymphödeme und Lipödeme (=Fettverteilungsstörungen) können mit Komplexer Physikalischer Entstauungstherapie (KPE) behandelt werden. Lymphdrainagen entstauen die durch Lymphflüssigkeit angeschwollenen Extremitäten. Direkt danach werden Kompressionsbandagen und flachgestrickte Kompressionsstrümpfe (z. B. mediven 550) angelegt, damit sich nicht wieder Flüssigkeit im Gewebe ansammelt.

Surftipp: Alles über die Therapie mit medizinischen Kompressionsstrümpfen bei Venen- und Ödemerkrankungen bei www.medi.de.

Tags: Aktuelles · In eigener Sache · Lymphologie · Phlebologie · Termine · Veranstaltungen